GR Supra GT4 fährt innerhalb von 24 Stunden zu drei Meistertiteln

Sensationelles Wochenende für den GR Supra GT4: Das Kundensport-Modell von TOYOTA GAZOO Racing konnte auf beiden Seiten des Atlantiks Meistertitel erringen. Am Sonntag sicherte sich TOYOTA GAZOO Racing Sweden den Titel in der GT4 Scandinavia. Bereits einen Tag zuvor hatte das US-Team Smooge Racing die Am-Klasse der Pirelli GT4 America gewonnen.

TOYOTA GAZOO Racing Sweden fährt in der GT4 Scandinavia zur Meisterschaft: Beim Saisonfinale in Mantorp Park holten sich die Tabellenführer Hans Holmlund und Emil Skarås im GR Supra GT4 den Pro-Am-Fahrertitel. Die beiden Schweden feierten im ersten Rennen auf dem 3,106 Kilometer langen Kurs bei wechselhaften Bedingungen ihren vierten Sieg und bauten damit ihre Meisterschaftsführung aus. Ein vierter Rang beim zweiten Lauf reichte somit zum Titelgewinn.

Das neu gegründete Team von TOYOTA GAZOO Racing Sweden war in Fällfors mit einem Sieg und einem fünften Platz in die Saison gestartet. Anschließend gewannen Holmlund und Skarås auch einen Lauf in der Gelleråsen Arena und bauten dort die Tabellenführung mit einem zweiten Platz weiter aus. Den dritten Sieg im laufenden Jahr machten sie im Sonntagsrennen auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke in Anderstorp perfekt. Dieser Triumph war zugleich der insgesamt 25. Sieg für den GR Supra GT4 seit seinem Debüt im Juni 2020. Beim Finale baute das schwedische Fahrerduo seinen knappen Vorsprung aus und ließ sich als Meister krönen.

GR Supra GT4 dominiert Am-Klasse in der GT4 America
Zwei Meistertitel für den GR Supra GT4 in den USA: Das TOYOTA GAZOO Racing Kundenteam Smooge Racing hat beim vorletzten Rennwochenende der Pirelli GT4 America die Team- und Fahrermeisterschaft in der Am-Kategorie gewonnen.

Mit einem dritten Platz im Samstagslauf auf dem Sebring International Raceway sicherten sich John Geesbreght und Kevin Conway im GR Supra GT4 vorzeitig das Fahrer- und Team-Championat in ihrer Klasse. Sonntags erreichten die frisch gebackenen Meister sogar als Sieger das Ziel.

Bereits vor dem Saisonfinale am 16. und 17. Oktober in Indianapolis kann die Bilanz des zu Jahresbeginn neu gebildeten Teams beeindrucken: Smooge Racing feierte mit dem rund 430 PS starken Hecktriebler bis dato sieben Klassensiege und fuhr mit einer Ausnahme in jedem Rennen auf das Podest.

„Gratulation an TOYOTA GAZOO Racing Sweden und Smooge Racing sowie deren Fahrern Hans Holmlund, Emil Skarås, John Geesbreght und Kevin Conway zu ihren Meistertiteln“, sagt Florian von Hasselbach, Group Leader Customer Motorsport bei TOYOTA GAZOO Racing Europe. „Beide Teams haben in ihrem ersten Jahr extrem starke Vorstellungen abgeliefert und die Titelsammlung des GR Supra GT4 in seinem zweiten Jahr damit erweitert. Wir sind stolz auf diese großartigen Leistungen und freuen uns schon auf eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte im nächsten Jahr.“

GR Supra GT4 erzielt 30 Siege und fast 70 Podestplätze
Der GR Supra GT4 basiert auf dem GR Supra, dem ersten weltweit verkauften Modell von TOYOTA GAZOO Racing. Der Kundensport-Rennwagen ist ein Projekt von Toyota GAZOO Racing Europe in Köln. Seine Entwicklung hatte Anfang 2019 begonnen. Sie umfasste auch ein intensives Testprogramm auf unterschiedlichen Strecken in ganz Europa, bei dem das Team mehr als 12.000 Kilometer abgespult hat. Seit seiner Rennpremiere im Juni 2020 feierte der von einem 430 PS starken Sechszylinder-Turbomotor angetriebene Rennwagen 30 Siege und fast 70 Podestplätze. Dank der Titel in der GT4 Scandinavia und GT4 America ist der GR Supra GT4 nunmehr auf allen drei Kontinenten, auf denen er an den Start geht, ein Champion. Im vergangenen Jahr gewann das Modell die Am-Klasse in der französischen GT4-Meisterschaft sowie die ST-1-Klasse in der japanischen Super Taikyu Series.


2021 Customer Racing 10/2021