GR Supra GT4 feiert Doppelerfolg in Watkins Glen sowie Podiumsplätze in Suzuka und Assen

Zwei Siege in der GT4 America sowie jeweils Platz zwei in der Super Taikyu Series und in der DTM Trophy: Der GR Supra GT4 baut seine Erfolgsbilanz weiter aus. Ein Sieg des TOYOTA GT86 CS-Cup in Schweden komplettiert ein starkes Rennwochenende der TOYOTA GAZOO Racing Kundenteams.

Am vergangenen Wochenende erzielte TOYOTA GAZOO Racing Germany seinen dritten Podiumserfolg in der DTM Trophy: Nico Verdonck ging aus der ersten Reihe in das Samstagsrennen auf dem TT Circuit Assen und jubelte im Ziel über den zweiten Platz. Nach diesem Erfolg musste der Belgier am Sonntag mit 18 Kilogramm Zusatzgewicht an Bord des GR Supra GT4 starten. Damit fiel der 35-Jährige von Startplatz vier zurück und belegte zum Schluss den siebten Rang. Nach zehn von 14 Rennen liegt Verdonck in der Meisterschaft nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Bei ihrem Heimrennen erzielte Stéphane Kox im zweiten von Ring Racing eingesetzten GR Supra GT4 ihre besten Qualifying-Ergebnisse in dieser Saison: Die Niederländerin sicherte sich den 13. sowie den achten Startplatz und schaffte damit zum ersten Mal den Sprung in die Top 10 der Startaufstellung. Im Rennen blieb die starke Vorstellung der 27-Jährigen jedoch unbelohnt. Nach unverschuldeten Kollisionen belegte sie die Plätze 14 und 17.

Smooge Racing setzt Siegesserie in der GT4 America fort
Beim Event der GT4 America in Watkins Glen dominierte Smooge Racing die Am-Klasse. John Geesbreght und Kevin Conway, die sich die Cockpitarbeit im GR Supra GT4 teilen, gewannen beide Rennen. Mit diesem glänzenden Doppelerfolg und den Klassensiegen Nummer fünf und sechs baute das Fahrerduo in der Meisterschaft seine Tabellenführung weiter aus.

Pole Position und Platz zwei für CSI Racing in der Super Taikyu Series
In der japanischen Super Taikyu-Meisterschaft beendete der von der Pole Position gestartete GR Supra GT4 von CSI Racing das Fünf-Stunden-Rennen in Suzuka als Zweiter in der hart umkämpften ST-Z-Klasse. Die Marken- und Modellkollegen von Future GPX Cyber ​​Formula Racing with RFC erzielten die schnellste Rennrunde und wurden als Vierte abgewinkt. Auf der 5,807 km langen Grand-Prix-Strecke fuhr Hayashi Telempu Shade Racing auf den sechsten Platz. In der Klasse ST-Q durfte sich Rookie Racing mit dem GR Supra GT4 zum fünften Mal in Folge über Rang eins freuen.

TOYOTA GT86 CS-Cup gewinnt in Schweden
In der Swedish Touring Endurance Championship (STEC) zeigte das Team H&H Racing mit dem TOYOTA GT86 CS-Cup eine starke Performance: Der amtierende TOYOTA GAZOO Racing Trophy Champion Alec Arho-Havrén und seine Teamkollegen Ortwin Herterich und Nils-Arne Holmudden sicherten sich die Pole Position, markierten die schnellste Rennrunde und gewannen souverän das Vier-Stunden-Rennen in Sviestad.


DTM Trophy – Assen



GT4 America – Watkins Glen