Die TOYOTA GAZOO Racing Trophy

Die TOYOTA GAZOO Racing Trophy startet 2021 in ihre vierte Saison. Erneut können die Besitzer von Renn- und Rallye-Fahrzeugen des Motorsport-Unternehmens europaweit um attraktive Preisgelder kämpfen – und doch ist in diesem Jahr alles neu und für die teilnehmenden Teams noch interessanter! TOYOTA GAZOO Racing Europe (TGR-E) hat das Reglement des Markenpokals umfassend aufgewertet und den aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. Die gute Nachricht für alle eingeschriebenen Aktiven: Sie werden jetzt noch schneller und umfangreicher für gute Ergebnisse belohnt.

Kurz gefasst: Anstelle einer Jahreswertung rücken Klassensiege und Podiumsplätze in den Mittelpunkt – und das in mehr als 130 Rennen bzw. Klassen. Statt einzelner Fahrer sind fortan Teams teilnahmeberechtigt. Gewinnt ein Team zum Beispiel mit dem GR Supra GT4 seine Klasse in einer der ausgewählten GT4-Meisterschaften, darf es sich über eine Prämie von 4.000 Euro freuen, ein Podestplatz wird mit 2.000 Euro belohnt – und für einen Gesamtsieg werden gar 5.000 Euro fällig. Für den SP10-Klassensieg bei den 24 Stunden Nürburgring schreibt TGR-E sogar 10.000 Euro aus.

Fährt bei diesem Langstreckenklassiker ein GT86 in der SP3 auf Rang eins, erhält das Team 5.000 Euro. Weitere Klassensiege mit dem GT86 werden mit bis zu 2.000 Euro belohnt. Für einen zweiten oder dritten Rang stehen 1.000 Euro bereit. Berücksichtigung findet dabei allein der jeweils bestplatzierte TGR Trophy Teilnehmer. TGR-E zahlt die Preisgelder bereits während der Saison aus.

Eine zentral organisierte Siegerehrung gibt es am Saisonende zudem. Hier dürfen die drei bestbestplatzierten Teams dann die TOYOTA GAZOO Racing Trophy Pokale in Empfang nehmen. Mehr als genug Anreize also, um sich auch 2021 mit einem der Renn- und Rallye-Fahrzeuge aus Köln-Marsdorf der sportlichen Herausforderung zu stellen!

Unverändert bleibt: Auch in der neuen Saison gilt die TOYOTA GAZOO Racing Trophy wieder für den GR Supra GT4 sowie die drei Wettbewerbsversionen des GT86. Alle vier stellen Entwicklungen von TGR-E dar. Der 430 PS starke, von einem Sechszylinder-Turbomotor angetriebene GT4-Rennwagen auf Basis des GR Supra hat sich nach seinem Debüt im vergangenen Jahr bereits in unterschiedlichsten Meisterschaften bestens etabliert. Nach 85 Rennen pflastern zahlreiche Erfolge seinen Weg – darunter zwölf Klassensiege und 26 Podestplätze sowie Titel in der französischen GT4-Meisterschaft sowie der japanischen Super Taikyu Series.

Sein Herz für den Amateursport stellt TOYOTA GAZOO Racing Europe wieder mit den preislich sehr interessanten Rallye- und Rennvarianten GT86 CS-R3, CS-Cup und CS-V3 unter Beweis. Im Rahmen der TOYOTA GAZOO Racing Trophy können sie ebenfalls bei zahlreichen Veranstaltungen attraktive Preisgelder einfahren.

Neben der GT4 European Series und der französischen GT4-Meisterschaft zählen 2021 auch die DTM Trophy und die ADAC GT4 Germany zur TOYOTA GAZOO Racing Trophy. Das gleiche gilt für die British GT Championship und die Swedish Touring Endurance Championship sowie die SP10- und SP3-Klassen der NLS (vormals VLN) und des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife. Für den GT86 CS-R3 kommen die Läufe der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) hinzu.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine kostenlose Einschreibung der Teams für die TOYOTA GAZOO Racing Trophy.