IMSA Michelin Pilot Challenge: Platz fünf für TOYOTA GAZOO Racing Latin America im Lime Rock Park

Beim sechsten Rennen der IMSA Michelin Pilot Challenge erzielte das Team TOYOTA GAZOO Racing Latin America im Lime Rock Park sein bisher bestes Saisonresultat: Alfredo Najri und Super GT-Pilot Sacha Fenestraz fuhren im GR Supra GT4 auf den fünften Platz. Najri war von Startplatz zehn in das Zwei-Stunden-Rennen gegangen, bevor Teamkollege Fenestraz die Cockpitarbeit im 430 PS (320 kW) starken Frontmotor-Hecktriebler übernahm. Der 21-Jährige, der im vergangenen Jahr im GR Supra den vierten Platz in der japanischen Super GT Meisterschaft belegt hat, machte auf der 2,4 Kilometer langen Rennstrecke im US-Bundesstaat Connecticut weitere Positionen gut. Nach 112 Runden jubelte das Team über die erste Top-5-Platzierung in diesem Jahr.

Für den GR Supra GT4 von Bluff City Racing (Startnummer 21) bedeutete ein Unfall nach 33 Minuten das vorzeitige Aus. Die IMSA Michelin Pilot Challenge wird am 7. August auf der Road America in Elkhart Lake fortgesetzt.