KAZUKI NAKAJIMA FIT FÜR LE MANS-TESTFAHRTEN

Kazuki Nakajima (JPN)   Toyota Racing TS040  Le Mans 24 Hours Test Day 29th-31st May 2015 Circuit de Le Mans, France.TOYOTA GAZOO Racing gibt bekannt, dass Kazuki Nakajima erfreulicherweise die Freigabe von den Ärzten erhielt, an den offiziellen Testfahrten morgen in Le Mans teilzunehmen.

Kazuki erlitt am 30. April bei einem Unfall in Spa-Francorchamps einen Bruch an einem Rückenwirbel, was einen Start beim zweiten Lauf der Langstrecken-Weltmeisterschaft unmöglich machte.

Kazuki wurde zunächst in der Sainte-Elisabeth Klinik in Verviers behandelt und anschließend für die weitere Behandlung an das Neuroradiologie-Zentrum des Spitals in Nizza überwiesen. Teamarzt und Physiotherapeuten waren Kazuki ebenfalls bei seiner schnellen Rehabilitation von entscheidender Hilfe , so dass er rechtzeitig wieder als gesund bestätigt werden konnte.

Der medizinische Leiter der FIA, Dr. Jacques Tropenat, gab nach der Untersuchung grünes Licht, sodass Kazuki wieder im Cockpit des TS040 HYBRID mit der Startnummer 1 Platz nehmen kann, den er in dieser Saison mit Anthony Davidson und Sébastien Buemi teilt.

Je nach Verlauf des Testtages wird das Team dann eine Entscheidung fällen, ob Kazuki auch am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilnehmen wird.

Kazuki Nakajima: “ Ich möche mich bei der gesamten medizinischen Betreuung sehr herzlich bedanken, dass sie mir eine so zügige Rückkehr möglich machten. Mein Dank geht nicht nur an die Ärzte und Betreuer in Verviers und Nizza, sondern auch an den Teamarzt Bruno Franceschini, sowie unserem Physiotherapeuten Beppe Sebastiani. Sie alle haben mir enorm geholfen und dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Ich habe eine solche Leidenschaft für Le Mans entwickelt, dass ich sogar direkt nach dem Unfall, als eine Le Mans-Teilnahme sehr unwahrscheinlich schien, nie die Motiviation verlor. Ich bin so froh, dass der Traum von Le Mans 2015 nicht ausgeträumt ist und nun kann ich es kaum noch erwarten bei den morgigen Testfahrten wieder im Auto zu sitzen.”