TGR-E begrüßt Axalta als neuen technischen Partner

Axalta bringt TOYOTA GAZOO Racing Europe (TGR-E) zum Strahlen: Im Rahmen einer mehrjährigen Vereinbarung wird Axalta – ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken – die Motorsportausrüstung von TGR-E für die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft und die Kundensport-Rennwagen lackieren.

Die ersten Ergebnisse der technischen Partnerschaft sind bereits auf der Rennstrecke zu sehen. Zum Beispiel in Form des GR Supra GT4, der an Rennen in ganz Europa teilnimmt, aber auch bei den 24 Stunden von Le Mans nächste Woche, wo TOYOTA GAZOO Racing zum ersten Mal die von Axalta neu lackierten Boxengassenwände einsetzen wird.

Genau wie TGR-E kann Axalta auf eine jahrzehntelange Geschichte im Rennsport zurückblicken und bringt seine branchenführende Technologie und Produktinnovationen in namhafte Serien wie der Formel 1, NASCAR, und MotoGP  ein.

„Axalta hat ein reiches Erbe im Rennsport, und wir wissen, wie wichtig es ist, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit in diesen High-End-Langstreckenrennen unter Beweis zu stellen“, sagt Jim Muse, Vizepräsident des Refinish-Bereichs für Europa, den Nahen Osten und Afrika bei Axalta. „Wir teilen den gleichen Antrieb und die gleiche Leidenschaft wie TOYOTA GAZOO Racing Europe, und wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam Technologie und Innovation gemeinsam kombinieren werden.“

Rob Leupen, Geschäftsführer der TOYOTA GAZOO Racing Europe GmbH, sagt: „Die Anforderungen an das Design und die Lackierung im Motorsport sind besonders hoch. Wir brauchen Partner, die über das Wissen und die Erfahrung verfügen, um uns bei unseren ehrgeizigen Projekten und den damit verbundenen Herausforderungen jetzt und in Zukunft zu unterstützen, deshalb freuen wir uns, Axalta als Partner an Bord zu haben.“

Für weitere Informationen über Axalta Racing besuchen Sie www.axaltaracing.com.